Bauherrschaften
Architekten & Ingenieure
Lieferanten & Partner
  • Casino-Bern_01.jpg

    © Architekturfotografie Gempeler

  • Casino-Bern_02_kombi.jpg

    © Architekturfotografie Gempeler

  • Casino-Bern_02.jpg

    © Architekturfotografie Gempeler

  • Casino-Bern_03.jpg

    © Architekturfotografie Gempeler

Sanierung Casino Bern

Das Casino Bern ist ein markantes, stadtbildprägendes Wahrzeichen und Kulturgut von nationaler Bedeutung im Herzen von Bern. Nach zwei Jahren intensivem Umbau wurde das Gebäude Anfang September 2019 wiedereröffnet.

Projektbeschrieb

Beim Umbau wurde die historische Substanz aufgefrischt, wo möglich rekonstruiert sowie in moderner Bauweise ergänzt und erweitert. Die bestehende historische Holzkonstruktion wurde umfassend geprüft und mit Sorgfalt saniert. Anspruchsvoll war die Sanierung der zum Teil massiv geschädigten Haupttragstruktur. Dies erforderte viel Fachwissen und Handwerkskunst. Eine nicht ganz alltägliche Aufgabe war das Einbringen diverser neuer Stockwerkböden in den historischen Dachaufbauten. Damit wurde viel Raum für die beachtliche Haustechnik geschaffen.

Eine weitere umfangreiche Aufgabe war die grossräumige thermische und bauphysikalische Sanierung diverser Räume im Dachgeschoss.
 

Bauherrschaft

Burgergemeinde Bern, Bern
 

Architektur

Campanile + Michetti Architekten AG, Bern
 

Bauleitung

Architekten Schwaar & Partner AG, Bern
 

Holzbauingenieur

  • Weber + Brönnimann AG, Bern
  • Boss Holzbau AG, Thun (ehemals hrb Ingenieurbüro für Holzbau GmbH)

Projektleitung Boss Holzbau AG

Büro: Franz Gyger
Baustelle: Jonas Messerli
 

Kosten und Termine

  • Auftragsvolumen: ca. CHF 1’800’000.–
  • Ausführung: 2018/2019

Ausgeführte Arbeiten

  • Prüfen der historischen Holzkonstruktion
  • Beratung zum Sanierungsprozess der historischen Konstruktion und Mitentwicklung von Lösungen bei statischen Problemstellungen
  • Komplexe statische Sanierungen der historischeren Konstruktion
  • Ausführungs-, Werk- und Detailplanung
  • Allgemeine Holzbauarbeiten
  • Thermische und bauphysikalische Massnahmen